Kostenträger

Wundversorgung auch weiterhin ohne Spezialisierung möglich

Seit dem 1. Oktober 2022 gilt bei chronischen und nicht heilenden Wunden, dass diese eigentlich nur noch von spezialisierten Pflegediensten in der ambulanten Pflege oder in Wundzentren versorgt werden dürfen. Krankenkassen machen darauf vermehrt aufmerksam. Allerdings ist die Realität eine andere, denn oftmals ist gar nicht eindeutig klar, ob die …

WEITERLESEN →
Produkte

Welche Störfaktoren können die Wundheilung negativ beeinflussen?

Akute Wunden, als Folge von Operationen zum Beispiel, können nach acht bis zwölf Wochen, in denen sie nicht heilen wollen und unverändert schlecht aussehen, als chronische Wunden eingestuft werden, bei denen die Regenerationsfähigkeit der Haut gestört ist. Bei genauer Begutachtung der Wunde lassen sich dann Störfaktoren ausmachen, nachdem der Wundrand, …

WEITERLESEN →
Produkte

Wundbehandlung: Initiative und Akademie mit neuem Programm für Kurse

Seit Jahresbeginn 2023 steht der Kalender für Basisseminare und aufbauende Fortbildungsmaßnahmen der Initiative Chronische Wunden (ICW) bereit, damit Interessierte sich möglichst zeitnah anmelden können. Die Wundbehandlung und mit ihr zusammenhängende Forschungsarbeiten sind stetig mit neuem Wissen gespickt und die medizinische Forschung auf diesem Gebiet verbessert sich nahezu täglich. Aus diesem …

WEITERLESEN →
Kostenträger

Zukunftsweisende Methoden in der Wundversorgung

In der modernen Wundversorgung werden akute und chronische Wunden mit innovativen Techniken versorgt, damit die Behandlung ohne Komplikationen ablaufen kann. Immer steht die Reinigung und Abdeckung der geschädigten Haut im Vordergrund sowie die Dokumentation der Therapie. Bei akuten Wunden ist die regenerative Medizin das A und O jeder Behandlung, damit …

WEITERLESEN →
Wissenschaft

Diabetes: Wie gelingt die optimale Gesundheitsversorgung bei DFS-PatientInnen?

Auf einem gemeinsamen Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Gesellschaft für Angiologie (DGA) hat DDG-Tagungspräsident, Kilian Rittig, der niedergelassener Angiologe und Diabetologe ist, erklärt, dass es bei Diabetikern an der Versorgung bezüglich Diagnose und Therapie scheitere beziehungsweise hapere. Der Sprecher der Herbsttagung fordert bei Diabetes vom Typ 2, …

WEITERLESEN →
Wissenschaft

Wie begleitet man schwer kranke Menschen am Ende ihres Lebens- und Leidensweges?

Menschen, die sich für den Beruf der Fachpflegekraft im Bereich Hospiz- und Palliativpflege entscheiden, müssen bestimmte Voraussetzungen und Weiterbildungsmaßnahmen erfüllen, wenn sie in der modernen Palliativmedizin tätig sein wollen. Dabei steht nicht mehr die Heilung der PatientInnen im Fokus, sondern die Symptomlinderung einer schweren Erkrankung, bis hin zum Tod, der …

WEITERLESEN →
Produkte

5 vielversprechende Therapieoptionen bei chronischen Wunden

Nicht heilende Wunden bei Diabetikern führen zu oft zu Amputationen der unteren Extremitäten. Dr. Berthold Amann als Chefarzt am Franziskus-Krankenhaus in Berlin, Abteilung Innere Medizin, hat auf einer Pressekonferenz auf der Herbsttagung der DDG diese Tatsache zum Anlass genommen, um über Therapieoptionen zu sprechen, damit Wunden schneller verschlossen werden können …

WEITERLESEN →
Wissenschaft

Österreichisches Klinikum achtet auf fachliche Expertise und großes persönliches Engagement von Pflegefachkräften

In Österreich arbeiten das Pyrhn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf und Steyr eng zusammen und haben kompetentes Fachwissen für spezielle Gebiete in der Versorgung von Kranken. Spezialbereiche der beiden zusammengeführten Kliniken sind vor allem die Diabetes-Beratung und Stillberatung, aber auch das Wundmanagement, die Stoma-Therapie und Überleitungspflege sowie das Entlassmanagement. Viele Pflegekräfte werden deshalb …

WEITERLESEN →
Kostenträger

Kurzübersicht über Verordnungsinformationen für Ärztinnen und Ärzte pro Quartal durch KVNO

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein (NO) gibt für Mitglieder quartalsweise und praxisindividuell eine Orientierung über das eigene Verordnungsverhalten und das im Vergleich mit Fachgruppen und Verordnungsregelungen. In den Verordnungsstatistiken über das Portal der KVNO finden sich auch Prophylaxe-Informationen von Prüfungen. Apothekenrechenzentren stellen den KVen anonyme Daten der PatientInnen zur Verfügung, …

WEITERLESEN →
Wissenschaft

TMZ Hamm referiert zu Mundgesundheit und Zahnhygiene in der Pflege

Das Telemedizinzentrum Hamm, kurz TMZ Hamm, ist Ausrichter von Online-Konferenzen und bietet pflegebedürftigen Personen und dessen Angehörigen sowie Pflegekräften innovative und anwenderorientierte Versorgungslösungen an, die zu einer Optimierung der PatientInnenversorgung und des Gesundheitssystems beitragen. Hierfür arbeitet das Zentrum mit der Hochschule Hamm-Lippstadt zusammen. Am 8. Dezember findet demnach die nächste …

WEITERLESEN →