Kostenträger

BVMed: Zahl der Leistungserbringer für Inkontinenzprodukte sinkt

Für Menschen mit Inkontinenz gibt es ein breites Angebot an Hilfsmitteln. Allerdings sind in den letzten Jahren durch deutlich erhöhte Rohstoffpreise auch die Produktionskosten dieser Artikel stark gestiegen. Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) warnt vor einer sinkenden Zahl der Leistungserbringer, sollte die Versorgungspauschale nicht angepasst werden. Um mehr als 34 Prozent verteuerten sich die Rohstoffkosten, die zur …

WEITERLESEN →
Kostenträger

BVMed: Versorgung chronischer Wunden muss optimiert werden

Die Versorgung chronischer Wunden ist nicht ausreichend, so meldete der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed). Er beruft sich dabei auf eine Umfrage der Zeitschrift „Welt der Krankenversicherung“, die mit dieser auf den Heil- und Hilfsmittelreport 2014 der Barmer GEK reagierte. Die Krankenkasse analysierte zwischen 2009 und 2012 die Versorgung von chronischen Wunden am …

WEITERLESEN →
Kostenträger

Wundversorgung: GKV soll Therapieauswahl verbessern

Die Versorgung chronischer Wunden mit modernen Wundauflagen ist nicht nur wirksamer als die klassische Wundversorgung, sondern auch wirtschaftlich. Dies wurde inzwischen durch verschiedene Studien bewiesen. Dennoch erhalten Patienten noch zu selten hydroaktive Wundverbände. Ein Grund hierfür dürfte eine zu starke Konzentration auf die Stückkosten sein. Der Branchenverband BVMed forderte daher …

WEITERLESEN →
Kostenträger

BVMed: Keine Patientenzuzahlungen für Verbrauchsmaterialien für Diabetiker

Noch müssen Diabetiker Zuzahlungen für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel leisten. Der Fachbereich Diabetes (FBD) des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) setzt sich dafür ein, dass diese Regelung bald der Vergangenheit angehört. Die Zuzahlung erfülle keine Steuerungsfunktion und sei darüber hinaus unwirtschaftlich. Der BVMed erklärte am 8. Januar in einer Pressemitteilung diese Forderung. …

WEITERLESEN →
Kostenträger

Experten: Beiträge zur GKV werden weiter steigen

Seit dem 1. Januar dieses Jahres können sich viele Versicherte über niedrigere Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) freuen. Der allgemeine Beitragssatz wurde zu diesem Stichtag von 15,5 auf 14,6 Prozent gesenkt, darüber hinaus können die Kassen einkommensabhängige Zusatzbeiträge erheben um ihre Ausgaben zu finanzieren. Arbeitnehmer müssen die Zusatzbeiträge allein tragen. Lediglich …

WEITERLESEN →
Kostenträger

LHC Gruppe: Joint Venture in Alabama

In den letzten Jahren ließen sich im Gesundheitssystem zahlreiche Zusammenschlüsse und Joint Ventures beobachten. Damit sollen Marktanteile gewonnen, Kosten reduziert und die Effizienz erhöht werden. Diese Praxis ist auch in den USA keine Ausnahme. In einem aktuellen Fall schloss sich der Pflegedienstleiter „Living History Center“ (LHC) mit zwei weiteren Dienstleistern zusammen. …

WEITERLESEN →
Kostenträger

Parenterale Lösungen: Neue Regelung spart Krankenkassen 65 Millionen Euro

Der GKV-Spitzenverband und der Deutsche Apothekerverband haben sich auf eine neue Abrechnung von parenteralen Lösungen, insbesondere Zytostatika-Lösungen, geeinigt. Die neue Vereinbarung ist für beide Beteiligten eine Win-win-Situation. Wie der GKV-Spitzenverband am 19. August in einer Pressemitteilung erklärte, erhalten Apotheker für das Zubereiten spezieller Zytostatika-Lösungen künftig mehr Geld. Insgesamt summiert sich …

WEITERLESEN →
Kostenträger

GKV-Finanzreform: Bundesrat winkt Gesetz durch

Mit der Zustimmung des Bundesrats am heutigen Tag, den 11. Juli 2014, wurde die letzte Hürde zur GKV-Finanzreform genommen. Nun kann der Anfang Juni eingereichte Gesetzentwurf wie geplant am 1. Januar 2015 in Kraft treten. Dann sinken die Beitragssätze der Kassen auf 14,6 Prozent. Zugleich wird den Kassen jedoch ermöglicht, …

WEITERLESEN →
Kostenträger

GKV: Finanzierung der Pflegereform noch unklar

Die von Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU) geplante Pflegereform, durch welche zum Beispiel Demenzkranke mehr Leistungen aus den Pflegekassen erhalten sollen, wird die bislang veranschlagten Kosten von 2,5 Mrd. Euro voraussichtlich um eine weitere Mrd. Euro übersteigen. Die Süddeutsche Zeitung, die darüber aktuell berichtet, beruft sich dabei auf Meldungen aus dem Bundesgesundheitsministerium. …

WEITERLESEN →
Kostenträger

GKV – kritisches Bewilligungsverfahren für die Verordnung von Hilfsmitteln

Die Abgabe von Hilfsmitteln an die Patienten durch die behandelnden Ärzte ist zwar nicht Bestandteil der Wirtschaftlichkeitsprüfung, jedoch bedarf sie grundsätzlich der Genehmigung durch die Krankenkasse, darauf wies jetzt die Ärztezeitung noch einmal hin. Die medizinische Notwendigkeit einer Hilfsmittelverordnung durch den Arzt wird sehr genau kontrolliert. Die Bewilligung durch die …

WEITERLESEN →