Produkte

Neue Förderprojekte für Innovationsfonds ausgewählt

Der Innovationsausschuss hat kürzlich 26 neue Förderprojekte ausgewählt und vorgestellt, die durch den Innovationsfonds finanziell unterstützt werden; das geht aus einer Mitteilung des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) hervor. Der Innovationsausschuss wird dabei aus Vertretern der Krankenkassen, der Leistungserbringer und der Ministerien einschließlich des Expertenbeirats gebildet. Die am Innovationsausschuss Beteiligten sind nach eigener Aussage mit der Auswahl der geförderten Projekte sehr zufrieden. Der Innovationsfonds gilt als ein Impulsgeber für eine verbesserte Versorgung im Gesundheitssystem. Die Gelder werden vom Bundesversicherungsamt in der Mitte eine Quartals ausgeschüttet.

In diesem Jahr wurden Projekte zur geriatrischen Versorgung unterstützt, wie zu Beispiel das E-Health-Projekt GerNe der Unimedizin Mainz zur sektorenübergreifenden geriatrischen Versorgung von Patienten. Ein weiteres Beispiel ist die Hilfe für Familien mit einem krebskranken Elternteil. Dort bietet „Familien-SCOUT“ eine umfassende Unterstützung für betroffene Familien an. Aber auch zahlreiche E-Health-Projekte werden durch Gelder aus dem Innovationsfonds unterstützt. Voraussichtlich Ende November soll die Liste der geförderten Projekte auf den Internetseiten des Innovationsausschusses abrufbar sein.

Vorherige Meldung

Pflegemarkt: Hohes Wachstum und Personalmangel

Nächste Meldung

Interdisziplinärer WundCongress (IWC) in Köln

Wundversorgung heute

Wundversorgung heute

Herzlich willkommen bei "Wundversorgung heute". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Wundversorgung. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich der Wundversorgung gebracht.